img/slide/0002860001328390578.jpgimg/slide/0415390001368902389.jpgimg/slide/0162961001328390444.jpgimg/slide/0043022001346937389.jpgimg/slide/0042560001328390733.jpgimg/slide/0188121001350887320.jpgimg/slide/0319847001350887306.jpgimg/slide/0409230001368902411.jpgimg/slide/0997688001328390430.jpgimg/slide/0706703001328390741.jpgimg/slide/0510636001328390491.jpgimg/slide/0350769001328390468.jpgimg/slide/0447753001368902379.jpgimg/slide/0373212001328391478.jpgimg/slide/0777100001328390456.jpgimg/slide/0458151001368902424.jpgimg/slide/0095703001368902432.jpgimg/slide/0391151001368902366.jpgimg/slide/0069809001328390827.jpgimg/slide/0850303001368902343.jpgimg/slide/0000733001368902400.jpgimg/slide/0098642001342379577.jpgimg/slide/0039253001368902356.jpgimg/slide/0981125001328390392.jpgimg/slide/0021416001328390766.jpgimg/slide/0179669001328390542.jpgimg/slide/0140191001328390705.jpgimg/slide/0941005001346937375.jpg

News

04.09.2018
Info-Hock für 3Tägige
Letzte Infos und Ausblick auf das Tourenprogramm...
GPS Touren
Neu findet ihr die Touren der Rennveloausfahrten inkl. GPS Dateien unter Aktivitäten - GPS Touren
20.01.2018
Helferdaten Dorffest
An folgenden Tagen werden tatkräftige Helfer...

Rennveloferien in Cambrils

Trainingstage in Cambrils...

 

 Der Zeininger Veloclub nutzte die erste Maiwoche für ein sportliches Trainingslager in Cambrils in Spanien. Fast zwanzig Radsportbegeisterte, darunter drei "Fremde", welche schon fast als "Freunde" durchgehen und dem 85-jährigen Bruno, erkundeten das abwechslungsreiche wunderschöne Hinterland der Costa Dorada in verschiedenen Leistungsgruppen. Leider begann die Woche mit schlechtem Wetter, viel Wind und kühlen Temperaturen, sodass sich der Veranstalter (Eitzinger Sports) gezwungen sah, die erste Etappen-Tour zu streichen. Auch danach musste man sich  für die vielen meteorologischen Eventualitäten wappnen und genau überlegen, welche Kleider am Körper getragen und welche als Kälte- oder Regenschutz mitgeführt wurden. Trotzdem entwickelte sich die Wetterfront besser, als die vielen zu Rate gezogenen "Apps" angekündigt hatten und die restlichen Tagestouren konnten bei angenehmen Aussenbedingungen abgefahren werden. Der gesellige Ausklang fand danach meistens in der Strandbar bei einem "cerveza" (Bier) oder einem "café con leche" (Milchkaffee) statt.

Unvergessen bleiben die flowigen Strassen durch Weinberge, Hochebenen mit bizarren Felsengruppen oder stille Dörfer mit prächtigen Kirchen. Auch der kurz erhaschte Ausblick auf den leuchtendrot blühenden Mohn bleibt in Erinnerung. Meistens galt aber die Aufmerksamkeit der Rennvelofahrer dem drehenden Hinterrad des vor ihm kurbelnden Fahrers um einen Crash zu vermeiden...und so kamen doch ein paar Hundert Kilometer zusammen. Viel zu schnell verging die unbeschwerte Zeit auf dem Rad und es hiess wieder Abschiednehmen....

Christine